Ukraine: So helfen BfB-Mitglieder

Aktualisiert: 21. Apr.

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine dauert nun schon mehrere Wochen an. Immer mehr Menschen fliehen aus der Ukraine, inzwischen sind Hunderttausende Geflüchtete auch in Deutschland angekommen. Jetzt geht es darum, den Geflüchteten im Angesicht dieser humanitären Katastrophe schnell zu helfen. Das stellt auch das Bildungswesen vor neue Herausforderungen. Wir haben einige Beispiele zusammengetragen, wie BfB-Mitglieder in dieser Situation helfen.

Prepaid-Karten und WLAN-Router für Geflüchtete

Insgesamt 10.000 Prepaid-SIM-Karten und 2.000 WLAN-Router werden jetzt in Brandenburg und Berlin an Geflüchtete aus der Ukraine verteilt. Initiiert hat die Aktion unser BfB-Mitglied DigitalAgentur Brandenburg (DABB). Die Prepaid-SIM-Karten ermöglichen den Schutzsuchenden eine kostenfreie Telefonie in die Mobilfunk- und Festnetze in der Ukraine und in Deutschland, ein freies Datenvolumen ist ebenfalls inkludiert. Auch bei der Registrierung der SIM-Karten unterstützt die DABB: Die gesetzlich notwendige Legitimierung zur Registrierung der SIM-Karten erfolgt über ein Video-Ident-Verfahren. Hierfür hat die DABB einen Flyer in ukrainischer Sprache mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt, der mit den SIM-Karten und WLAN-Routern verteilt wird.

Mehr Informationen


Krieg in der Ukraine als Thema im Unterricht

Neben der Herausforderung für das Schulsystem durch die Integration geflüchteter ukrainischer Schülerinnen und Schüler stehen aktuell viele Lehrkräfte zudem vor der Frage, wie sie den Krieg in der Ukraine altersgerecht im Unterricht thematisieren können.

Das Institut für Pädagogik und Schulpsychologie unseres BfB-Mitglieds Stadt Nürnberg hat beispielsweise eine Sammlung mit nützlichen Links und Materialien für die Unterrichtsgestaltung zum Ukraine-Krieg zusammengestellt.

Unser BfB-Mitglied Brockhaus hat auf seiner Webseite ein Themendossier für Lehrerinnen und Lehrer zum Krieg in der Ukraine zusammengestellt, das grundlegende Informationen für den Unterricht zur Ukraine, zu Russland, zum aktuellen Krieg und dessen Vorgeschichte sowie zu zentralen Begriffen in der aktuellen Debatte zusammenfasst: von "Sanktionen" über "Nord-Stream 2" bis hin zu "Völkerrecht".


Für die Thematisierung der Zusammenhänge und Hintergründe des Kriegs in der Ukraine im Unterricht bietet das BfB-Mitglied Eduversum die Schulbuchreihe "Europa - Unsere Geschichte", in der der osteuropäischen Geschichte ein breiter Raum gegeben wird.


Das Portal lehrer-online von Eduversum hat zudem ein Video-Interview zum Thema „Krieg in der Ukraine: Ukrainische Schülerinnen und Schüler in Deutschland“ mit Stefan Düll (stellvertretener Vorsitzender des Deutschen Philologenverbands und Schulleiter des Justus-von-Liebig-Gymnasiums Neusäß) veröffentlicht, das unter anderem den Unterschieden des ukrainischen und des deutschen Schulsystems, Willkommensklassen, Schulungen für Lehrkräfte und Praxistipps für Schulleitungen und Lehrkräfte thematisiert.


Deutsch als Fremdsprache für ukrainische Schülerinnen und Schüler

Unser BfB-Mitglied MedienLB bietet bereits jetzt ein Interaktives Arbeitsheft an (55504253-DaZ/DaF A1 - Deutsch/Ukrainisch Deutsch Vol. 1, Wortschatzübungen-Audiotraining), in dem der deutsche Grundwortschatz mit ukrainischen Arbeitsaufträgen eingeübt werden kann. Vom Erlös dieser Hefte spendet die MedienLB 50 Prozent an die Osteuropahilfe der Landkreise Starnberg, Bad Tölz-Wolfratshausen und München e.V. Der Verein leistet seit vielen Jahren Hilfe für die Ukraine mit finanzieller Unterstützung, mit Sachlieferungen von Hilfsgütern und mit Dienstleistungen - und er sorgt dafür, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird.


BfB-Mitglied Deutschfuchs bietet seine Software nun auch auf Ukrainisch an. Der gesamte A1-Kurs für Deutsch als Zweitsprache wurde bereits übersetzt, weitere Angebote sind in Arbeit.


Unterrichtsmaterial und -tools für ukrainische Lernende

Das BfB-Mitglied Binogi hat Ukrainisch als zusätzliche Sprache in sein Lernportal aufgenommen. In einem ersten Schritt wurden alle Videos im Binogi-Lernportal mit ukrainischen Untertiteln versehen. In der Sprachauswahl findet sich jeweils der Hinweis "Ukrainisch (Automatische Übersetzung)". Übersetzungen weiterer Inhalte - zum Beispiel Quizfragen und Audio auf Ukrainisch für die Videos - sind in Arbeit. Weitere Informationen gibt es hier.


Lehrende und Lernende online unterstützen

Die European Edtech Alliance, in der das Bündnis für Bildung Mitglied ist, sammelt auf ihrer Webseite eine europaweite Übersicht von Online-Anwendungen, -Tools, Sprach-Apps, Online-Plattformen und Initiativen, die Lernenden, Lehrenden und ukrainischen Familien in der aktuellen Situation Unterstützung bieten können.


Sie sind BfB-Mitglied und haben ebenfalls Unterstützungsangebote für Geflüchtete aus der Ukraine, Spendenaktionen oder Unterrichtsmaterial rund um das Thema Ukraine, Deutsch als Fremdsprache für Ukrainerinnen und Ukrainer oder Lehrmaterial in Ukrainisch? Schreiben Sie uns an: ukraine@b-f-b.net




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was muss bei einem schulischen Infrastrukturkonzept beachtet werden? Wie kann man sicher sein, dass alles berücksichtigt ist? Wir klären auf