DigitalPakt - Für eine nachhaltige Umsetzung

Mit der Verkündung der Grundgesetzänderungen im Bundesgesetzblatt sind die Voraussetzungen für das Inkrafttreten der DigitalPakts Schule gegeben.

 
Geschäftsführerin Beth Havinga erklärt hierzu: „Das Bündnis für Bildung begrüßt diesen ersten Schritt, da es zur Zukunftssicherung des Landes einen wichtigen Beitrag leistet. Für eine gelungene Bildung in der digitalen Welt braucht es eine ausreichende Infrastruktur, Interoperabilität digitaler Angebote sowie professionelle Unterstützung für eine nachhaltige und ganzheitliche Schultransformation. Es ist höchste Zeit, dass unsere Schulen auf unterstützende digitale Innovationen und Werkzeuge zurückgreifen können. Sowohl bei Fragen der Anschaffung von Hardware als auch bei Fragen des Datenschutzes, der Interoperabilität und der Lehrerfortbildung braucht es jedoch Fachwissen.“
 
Das BfB plädiert für einen optimalen und nachhaltigen Einsatz der Gelder. Hierfür braucht es:

  • einen umfassenden Plan für die Implementierung einer tragfähigen und nachhaltigen Infrastruktur. Dies beinhaltet ebenfalls Pläne für die Wartung und professionelle Unterstützung der Schulen;

  • Interoperabilität digitaler Plattformen und Angebote, um eine sichere und vereinfachte Nutzung sicher zu stellen;

  • länderübergreifende Vereinheitlichungen mit Blick auf den Datenschutz, mit klar definierten Regeln und Kriterien für Auftragsdatenverarbeitung. Dazu braucht es die Möglichkeit, die Pflicht zur Auftragsverarbeitung an eine zentrale Stelle im Land oder an eine länderübergreifende Stelle zu delegieren.

  • eine gezielte Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte.

 

Das Bündnis für Bildung ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, den digitalen Wandel im Bildungsbereich zu unterstützen. Zu unseren Mitgliedern zählen Städte, Kommunen und Bundesländer genauso wie IT-Unternehmen und Verlage, die sich für die Entwicklung und Umsetzung von Standards und Referenzlösungen für Bildung und Infrastrukturen in Lehr- und Lernumgebungen engagieren. Das Bündnis für Bildung ist firmenunabhängig und ideeller Träger dieser Mission.

3. April 2019

 

Kontakt

Juliane Tröger

E-Mail: presse@b-f-b.net 

Telefon: 030/2804 6742

Bündnis für Bildung e. V.

Prenzlauer Allee 53

10405 Berlin

Georgenstr. 35

10117 Berlin

info@bfb.org

© 2019 Bündnis für Bildung e.V.