Bündnis für Bildung e.V. wählt neuen Vorstand und neuen Fachbeirat.
Dr. Christian Büttner als Vorstandsvorsitzender bestätigt
 

 

 

Deutschlands größtes Netzwerk für digitale Bildung beruft Vertreter aus allen Ebenen der  Bildungslandschaft in den Vorstand und den Beirat. 

Berlin, 12.11.2020. Die Mitgliederversammlung des Bündnis für Bildung e.V. wählte gestern ihren neuen Vorstand und Fachbeirat. 11 Vertreter und Vertreterinnen der Mitgliedsorganisationen und -unternehmen des gemeinnützigen Vereins sind für die nächsten drei Jahre in den Vorstand berufen worden. Dieser führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus und ist verantwortlich für die Strategie sowie die Koordination von Projekten. Ebenfalls wurde ein neuer Fachbeirat gewählt, bestehend aus Mitgliedsorganisationen sowie externen Expert*innen. Dieser prüft alle Veröffentlichungen, berät den Vorstand und agiert als Aufsicht des Bündnisses. 

 

Dr. Christian Büttner (Leitender Direktor des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg) wurde in seinem Amt und für weitere drei Jahre als Vorstandsvorsitzender wiedergewählt. Er führt seit 2017 das Amt im Bündnis für Bildung aus. „Die Digitalisierung zwingt alle Akteure der Bildungslandschaft zum Handeln.  Alle sind sich spätestens seit der Verabschiedung des Digitalpakts im Klaren, dass eine Veränderung der Bildungslandschaft stattfinden muss. Die Corona-Pandemie hat die Notwendigkeit und Dringlichkeit massiv erhöht. Nur in einem offenen Diskurs mit Akteuren aus allen Ebenen des Bildungsbereichs können längerfristige und nachhaltige Strukturen und Strategien entwickelt und umgesetzt werden“, so Büttner. „Die einzigartige Zusammensetzung des Bündnis für Bildung führt dazu, dass wir alle Beteiligten an einen Tisch bringen können, um neue Lösungsansätze und Ideen gemeinsam auf den Weg zu bringen. Wir sind Bundesländer, Städte, Kommunen, Schulen, Universitäten, IT Unternehmen, Bildungsmedienanbieter und Startups und setzen uns als neutrale und überparteiliche Experten für konkrete Prozess- und Strukturänderungen im Bildungsbereich ein.“

Mit über 100 Mitgliedern stieg auch bei der Wahl die Repräsentation von allen Mitgliedsgruppen im Vorstand, sodass Vertreter und Vertreterinnen von Bundesländern, Städte, Kommunen, Startups, mittelständische deutsche Unternehmen, und internationale IT-Unternehmen nun mitwirken. 

 

Neutrale Expertise und Beratung der Ministerien und der Politik im Bildungsbereich
 

Das Bündnis für Bildung steht allen Ministerien und politischen Partnern im Bildungsbereich mit neutraler Expertise und in Vertretung der Meinungen aller Mitglieder zur Seite. Das Bündnis trägt mit Leitfäden und Checklisten, Informationspapieren, Architekturen und Umsetzungsmodellen sowie gemeinsam erarbeiteten Lösungsansätzen zur stabilen und nachhaltigen Umsetzung der Digitalisierung im Bildungsbereich bei. Überdies ist das Bündnis für Bildung Teil der europäischen und internationalen Organisationen für Bildungsstandards. Das BfB ist Mitgründer der European EdTech Alliance sowie als Vorstand- und Beiratsmitglied bei Dxtera und COSN.

 

Das Bündnis für Bildung in seiner Rolle als neutraler Berater begrüßt die Setzung des Schwerpunkts digitale Bildung im Rahmen der deutschen Präsidentschaft im Rat der EU und begleitet die Entwicklung von Standards für Interoperabilität, die Bereitstellung von hoch qualitativem Bildungscontent und die Definition von Datenkompetenzen für lebenslanges Lernen. Ebenfalls begleitet das Bündnis die Datenstrategie der Bundesregierung und sieht für den Bildungsbereich die Notwendigkeit von besonderen Lösungsansätzen und einer Offenheit für innovationsfreundliche Rahmenbedingungen, um die Bildung in der digitalen Welt positiv und sicher zu gestalten.
 

Übersicht über den Vorstand: 

  • 1.Vorstandsvorsitzender: Dr. Christian Büttner (Stadt Nürnberg) 

  • 2. Vorstandsvorsitzende: Dr. Anita Stangl (MedienLB GmbH) 

  • Schatzmeister: Thomas Coenen (Südwestfalen-IT)

  • Sibylle Bilavksi (Bechtle Systemhaus Holding AG)

  • Martin Brause (Freie und Hansestadt Hamburg)

  • Goran Hauser (Intel Deutschland GmbH)

  • Dirk Hetterich (LANCOM Systems GMbH)

  • Judith Hoffmann (Samsung Electronics)

  • Ingo List (Antares Project GmbH)

  • Timm Lutter (Cornelsen Verlag GmbH) 

  • Michael Wittel (Microsoft Deutschland GmbH)

Erweiterter Vorstand: 

  • Dr.Anja Hagen (Education 360° Consulting GmbH)

  • Antje Minhoff (MINHOFF GmbH)

  • Martin Rist (HP Deutschland GmbH)

Übersicht über den Beirat: 

  • Bernd Bielmeier (BIELMEIER Business Consulting)

  • Prof. Dr. Birgit Eickelmann (Universität Paderborn)

  • Dr. Heiner Genzken (Intel Deutschland GmbH)

  • Dr. Andreas Gundelwein (Deutsches Museum, München)

  • Prof. Dr. Uta Hauck-Thum (Ludwig-Maximilians-Universität, München)

  • Prof. Dr. Gerhard Waschler (Mitglied des Bayerischen Landtags (CSU))

 
Eine Übersicht über den Vorstand des Bündnis für Bildung finden Sie hier: 
https://www.bfb.org/vorstand-1

 

Eine Übersicht über den Beirat des Bündnis für Bildung finden Sie hier: 
https://www.bfb.org/beirat-bfb

_________________________________________________________________


Pressekontakt 
Bündnis für Bildung e.V.
presse@b-f-b.net, www.bfb.org


Über das Bündnis für Bildung e.V. 

Das Bündnis für Bildung ist ein gemeinnütziger Verein, der die Schnittstelle zwischen der Bildungsindustrie und der Öffentlichen Hand darstellt. Zu unseren über 100 Mitgliedern zählen sowohl Bundesländern, Kommunen, Städte sowie Universitäten, als auch Verlage, IT-Firmen, Medienanbieter, und Bildungsstartups. Zusammen mit unseren Mitgliedsorganisationen haben wir es uns zum Ziel gesetzt, den digitalen Wandel im Lernort Schule bei Lehrenden und Lernenden zu unterstützen. Wir wollen die Chancen digitaler Medien, Werkzeuge und Kommunikationsmittel für alle am Bildungsprozess Beteiligten besser erfahr- und nutzbar machen. 

Georgenstr. 35

10117 Berlin

info@bfb.org

© 2020 Bündnis für Bildung e.V.